Betriebliche Grundausbildung als
Kunststofftechnologe/-technologin EFZ

Fachrichtung Pressen und Spritzgiessen

Die Ausbildung zum Kunststofftechnologe EFZ resp. zur Kunststofftechnologin EFZ wird am Standort Burgdorf angeboten.

Kurzbeschrieb des Berufsbilds

Kunststofftechnologen/-technologinnen stellen Kunststofferzeugnisse her. Dazu gehört das Planen und Überwachen von Produktionsprozessen sowie die Entwicklung kundenspezifischer Anwendungen. Weiterhin gehört der Unterhalt und die Wartung von Maschinen, Anlagen und Geräten zu ihren Aufgaben.
Durch Kontrollen stellt der/die Kunststofftechnologe/-technologin die hohe Qualität der Produkte sicher. Das umgesetzte Fachwissen beeinflusst den Produktionsprozess direkt und optimiert so das Endergebnis.

Berufsausbildung bei Ypsomed

Eine Berufslehre als Kunststofftechnologe/-technologin bei Ypsomed beinhaltet eine abwechslungs- und lehrreiche Ausbildung. In den vier Bildungsjahren erhalten unsere Lernenden Einblicke in verschiedene Bereiche der Firma und verbringen ihre Praxiseinsätze zum Beispiel im Werkzeugbau, in der Konstruktion, im Werkzeug- und Maschinenunterhalt sowie in der Bedruckung.

Die Ausbildung bei Ypsomed erfolgt in fünf verschiedenen Fachrichtungen, in denen folgende Kompetenzen erlernt werden:

  • Verarbeitung polymerer Werkstoffe zu Halb- und Fertigfabrikaten
  • Einrichten von Maschinen und Produktionslinien, Optimierung der Produktion und Unterhalt aller Einrichtungen, Maschinen und Werkzeuge der Fertigung
  • Bearbeitung von Aufträgen und Projekten in Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten sowie Durchführen von Test
  • Mitwirkung bei der Planung und Überwachung von Produktionsprozessen und bei der Entwicklung kundenspezifischer Anwendungen
  • Praktisch-technisches Geschick sowie Interesse an organisatorischen und planerischen Aufgaben für die selbständige, kompetente, energie- und ressourcenschonende Ausführung der einzelnen Arbeiten

Anforderungen

Persönliche Anforderungen

  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick bzw. praktische Fähigkeiten
  • Freude an der Bedienung von hochmodernen Anlagen und an der Analyse von verarbeitungstechnischen Problemen
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Genaue und sorgfältige Arbeitsweise
  • Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Organisationstalent
  • Teamfähigkeit

Schulische Anforderungen

  • Abgeschlossene Volksschule (Sekundarschule)
  • Gute Leistungen in Mathematik, Physik und Chemie

Lehrdauer und Lehrverlauf

Die Berufslehre als Kunststofftechnologe/-technologin EFZ dauert 4 Jahre.

Betrieb

Praxis (Aneignung beruflicher Fertigkeiten): 3 Tage pro Woche; ab 4. Semester 4 Tage pro Woche

Schulische Bildung

Berufsfachschule (Erlernen theoretischer Hintergründe): 2 Tage pro Woche; ab 4. Semester 1 Tag pro Woche (BSA Aarau)

Überbetriebliche Kurse

Überbetriebliche Kurse (Branchenkenntnisse): 28 Tage, verteilt über 3 Jahre

Qualifikationsverfahren

  • Teilprüfung grundlegender Berufsarbeiten, praktische Prüfung am Ende des 2. Bildungsjahres
  • Die individuelle praktische Arbeit (IPA) am Ende des 4. Bildungsjahres wird im Betrieb durchgeführt (Aufwand: 24 bis 120 Stunden)
  • Erfahrungsnote Berufskunde-Unterricht (1. bis 8. Semester)
  • Berufskenntnisprüfung am Ende des 4. Bildungsjahres (Schulprüfung)
  • Allgemeinbildung am Ende des 4. Bildungsjahres (Vertiefungsarbeit und Schlussprüfung)